Wasser 3.0 – FAQ

Wie funktioniert Wasser 3.0 und was ist ein Hybridkieselgel?

Bei Wasser 3.0 entwickeln wir ein Verfahren, das überall auf der Welt Anwendung finden soll und nach Adaption auf variable Problemfelder angewendet werden kann. Wir verwenden sogenannte Hybridkieselgele. Diese Silizium-basierten Systeme sind in der Lage das Abwasser von unerwünschten Stoffen (u.a. Hormone, Antibiotika, Mikroplastik etc…) zu reinigen. Dabei muss man sich das Hybridkieselgel bzw. die Mischung mehrerer Hybridkieselgele wie ein aus mehreren Puzzleteilen zusammengesetztes, jedoch nur halbfertiges Puzzle vorstellen, bei dem aus verschiedenen chemischen Einheiten neue Moleküle zusammengesetzt werden. Diese werden zu einem Festkörper, in unserem Fall zu einem weißen Pulver, welches aus organischen und anorganischen Einheit besteht, verbunden. Das Puzzle wird dann komplett, wenn die unerwünschten Stressoren an unser halbfertiges Puzzle binden. Dies geschieht über funktionelle Gruppen in der organischen Einheit und eine bestimmte Struktur der Materialien. Durch die feste Verknüpfung von Hybridkieselgel und Stressoren wird jegliches Leaching oder eine Desorption verhindert. Das Material bleibt fest mit dem Stressor verbunden und kann somit direkt in der Wasserreinigung abgetrennt werden.

Wir von Wasser 3.0 arbeiten in unserem Verfahren mit Standardfiltertechniken, aber auch ein Abtrennen der tischtennisballgroßen Kugeln von der Wasseroberfläche ist möglich. Hier arbeiten wir an einer effizienten und einfachen Lösung.

Zurück