Wasser 3.0 – FAQ

Woher kommt das Geld für Ihre Arbeit?

Wir werden in den Forschung- und Entwicklungsprojekten vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie über ZIM-Mittel finanziert. Fakt ist aber, dass die Gelder immer nur projekt- und personenbezogen angewendet werden dürfen und bei weitem nicht ausreichen, um schneller zu arbeiten. Auch muss man bedenken, dass jeder Antrag geschrieben und begutachtet werden muss. Bis Gelder bereitgestellt werden, vergehen meistens mehrere Monate, manchmal sogar mehr als ein Jahr.

Die tatkräftige Unterstützung unserer Sponsoren sowie Spendengelder von Privatpersonen und unsere Preisgelder, die wir hin und wieder erhalten, helfen uns, die Zeitschiene bis zur Produkteinführung zu verkürzen und ermöglichen es uns, noch mehr Sensibilisierungsarbeit u.a. in den Bereichen Wasser, Wasserverschmutzung und Wassereinsparung zu leisten.

Ein Goldesel im Keller würde uns dem „sauberen Wasser – weltweit“ schneller näherbringen, da bin ich mir sicher und eines ist klar: Wir von Wasser 3.0 entwickeln mit Weitblick und somit immer mit dem Fokus auf die ärmsten Länder der Welt und deren steigendes Bedürfnis, die Wasserressourcen zu schützen und sauberes Wasser nutzbar zu machen.

Zurück