Mikroplastik: Globales Umweltproblem

Mikroplastik in Leitungswasser nachgewiesen!

83 % aller Leitungswasserproben weisen Spuren von Mikroplastik auf. Die USA hatten mit 94 % die höchste Kontaminationsrate, dicht gefolgt von Libanon und Indien. Die europäischen Nationen einschließlich Großbritannien, Deutschland und Frankreich hatten die geringsten Kontaminationsraten (72 %). Durchschnittlich wurden in einer 500 ml Probe Leitungswasser in den USA 4,8 und in Europa 1,9 Partikel detektiert [1].

Die Folgen sind schwerwiegend, u.a. kommt es zur Bioakkumulation, Organismen sterben durch verheddern oder verschlucken von Kunststoffen und aufgrund der hohen spezifischen Oberfläche kommt es zu Schadstoffanreicherungen (Polychlorierte Biphenyle, Polyaromatische Kohlenwasserstoffe) an Mikroplastik [2]. Aufgrund der Studie des Guardian konnte bewiesen werden, dass Mikroplastik ein globales Problem ist und Lösungen gefunden werden müssen.

Wasser 3.0 hat ein Verfahren entwickelt, welches nachhaltig Mikropartikel in Kläranlagen entfernen kann [3]. Durch Partikelwachstum werden Mikrokunststoffe, egal welcher Art, Größe und Menge eingefangen und können mittels bereits vorhandener Technik (Fettabscheider, Sandfang etc.) effektiv und kostengünstig separiert werden [4].

Nicht essbar – Das entsteht während des Waschprozesses bei allen Textilien!
Abb.: Nicht essbar – Das entsteht während des Waschprozesses bei allen Textilien!

Quellen

[1] Plastic fibers found in tap water around the world, study reveals, https://www.theguardian.com/environment/2017/sep/06/plastic-fibres-found-tap-water-around-world-study-reveals?utm_campaign=Facebook&utm_source=Link&utm_medium=AMS, Eingesehen am 07.09.2017.

[2] A.F. Herbort, M.T. Sturm, C. Hiller, K. Schuhen, Nano- und Mikroplastik – Braucht es eine komplizierte Einzelstoffdetektion bei der Gewässeranalytik? Umdenken mit dem Wasser 3.0 – PEI?!, GIT Labor-Fachzeitschrift (03/2017).

[3] A.F. Herbort, K. Schuhen, Mikroplastik in kommunalen Kläranlagen nachhaltig entfernen, Laborpraxis Vogel, 6/2017.

[4] A.F. Herbort, K. Schuhen, Wasser 3.0 - Von der Idee zum Konzept in die Realität - Neues Verfahren zur Spurenstoffentfernung, 2017, https://youtu.be/xelfQxbWCzo, zuletzt geprüft am 11.08.17.

Zurück