Wasser – ist unser Thema, um Wasser dreht sich unser Blog

Wasser (H2O) ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H). Wasser begegnet uns überall. Es bedeckt ca. 70 Prozent der Erdoberfläche.

Unser Körper besteht in jungen Jahren aus bis zu 70 Prozent Wasser. Tiere und Pflanzen bestehen zu einem Großteil aus Wasser. Wasser ist Hauptbestandteil einer Vielzahl unserer Lebensmittel. Um die zwei Liter Wasser sollte ein Mensch in unseren Breitengraden täglich trinken, um den Bedarf des Körpers zu decken. Wasser ist auch ein wesentlicher Bestandteil in vielen industriellen Produktionsprozessen. Die Herstellung von Medikamenten, Möbeln, Autos, von Alltagsgegenständen aller Art findet unter Verwendung riesiger Mengen Wasser statt. Ebenso verbraucht die Landwirtschaft täglich enorme Wassermengen. Um es kurz zu sagen:

Wasser ist überall. Es steckt in allem, was wir tun. Es ist die Grundlage allen Lebens auf der Erde.

Wasser und Ökosystem

Wasser ist sowohl in quantitativer, als auch in qualitativer Hinsicht ein elementarer Bestandteil irdischer Ökosysteme. Die Natur verfügt über die Fähigkeit zur Absorption und zur Selbstreinigung. Doch die anhaltende Übernutzung und Verschmutzung der weltweiten Wasservorkommen übersteigt die natürlichen Selbstheilungskräfte und führt zu massiven Schäden an den Ökosystemen, d.h. zum Verlust der Wasserqualität, zu Einbußen hinsichtlich der Biodiversität, zu Einschränkungen der Existenzsicherung und zu Schäden an unseren Nahrungsquellen (bspw. Fisch) und zu hohen Sanierungskosten. Umweltschäden führen zu einer Zunahme an Naturkatastrophen und gefährden die zukünftige Verfügbarkeit von Wasser [1-4].

Der Mensch als Teil des Wasserkreislaufs

Der Mensch hat sich zu einer wichtigen Einflussgröße im hydrologischen Kreislauf entwickelt. Globales Bevölkerungswachstum und steigender Verbrauch haben den Druck auf knappe Süßwasserreserven erhöht.

Gleichzeitig werden die weltweiten Süßwasservorkommen durch Verschmutzungen belastet und weiter reduziert. Täglich werden ca. 2 Millionen Tonnen Abfälle in Vorflutern abgelagert. Schätzungen zufolge beläuft sich die tägliche Abwasserproduktion auf 1500 km³. Unter der Annahme, dass ein Liter Schmutzwasser acht Liter Trinkwasser verdirbt, erhöht sich die Abwassermenge auf ca. 12.000 km³ täglich. Unter dem Mangel an sauberem (Trink-) Wasser leiden insbesondere Menschen in Entwicklungsländern. Ca. 50% der Menschen hier haben keinen Zugang zu sauberem Wasser [1-3].

Was haben Wasser und Gesundheit miteinander zu tun?

Wasserbedingte Krankheiten zählen zu den häufigsten Krankheits- und Todesursachen weltweit. Betroffen sind überwiegend arme Menschen in Entwicklungsländern. Hier sind  viele Magen- Darm- Erkrankungen, einschl. Diarrhöe, auf den Konsum kontaminierten Trinkwassers zurück zu führen. Die geschätzte Sterblichkeitsrate im Zusammenhang mit Wasser und wasserbedingten Krankheiten beläuft sich in Schwellen- und Entwicklungsländern auf ca. 2,2 Millionen Todesopfer im Jahr 2000. Der Großteil der von Krankheit und Tod bedrohten Menschen sind Kinder unter 5 Jahren. Dabei wären die meisten dieser Krankheits- und Todesfälle durch eine verbesserte Wasser- und Abwasserversorgung, Hygiene und Wasserbewirtschaftungspraktiken vermeidbar. Gleichzeitig könnten so auch Vorteile im Kampf gegen Armut errungen werden [3,4].

Das hier ist nur ein Abriss von dem, was Wasser in unserem Leben darstellt und warum es so wichtig es, diese Ressource zu schützen, neue Methoden der Wasserreinigung zu entwickeln und warum Wasser, Leben bedeutet.

In unseren Blogbeiträgen steigen wir tiefer ein, es geht nicht nur Fakten zu diskutieren, sondern auch Lösungen aufzuzeigen.

Bleiben Sie neugierig.

Ihr Team von Wasser 3.0

Newsletter

Bleib immer informiert über unsere neuesten Aktivitäten und Meldungen!

* = Benötigte Eingabe

powered by MailChimp!

Quellen:

  1. Gardizi, F.; Möller, L. (2012): Weltwasserbericht 2012: Trends in Afrika. Online unter: https://www.unesco.de/wissenschaft/2012/weltwasserbericht4-afrika.html; letzter Zugriff: 18.06.2016.
  2. World Water Assessment Programme (WWAP) (Hrsg.) (2003): Wasser für Menschen. Wasser für Leben. Weltwasserentwicklungsbericht der Vereinten Nationen.
  3. World Water Assessment Programme (WWAP) (Hrsg.) (2015): Wasser für eine nachhaltige Welt. Der Weltwasserbericht der Vereinten Nationen 2015.
  4. World Water Assessment Programme (WWAP) (Hrsg.) (2003): Wasser für Menschen. Wasser für Leben. Weltwasserentwicklungsbericht der Vereinten Nationen.

Ein Video
des Projekts:

Wie funktioniert eine Kläranlage?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen