Projekt NUT Caching – wir gehen online…

Es hat lange gedauert, bis dass wir es bei Wasser 3.0 geschafft haben, das bereits 2017 begonnene Projekt NUT Caching zusammen mit der Stadt Landau und der EW Landau auf den Weg zu bringen. Nun haben wir es endlich geschafft, neben bookED unsere zweite Lehr-/Lerneinheit für euch fertigzustellen.

Nachdem eine lange Zeit nicht klar war, wie die notwendigen finanziellen Mittel zusammenkommen könnten, um das Projekt zu stemmen, lief es am Ende auf eine ehrenamtliche Arbeit hinaus. Dadurch hat es länger gedauert, aber das Ergebnis lässt sich trotzdem sehen. Wir freuen uns darüber, dass wir auch das letzte Projekt aus universitären Zeiten abschließen konnte. Frei nach dem Motto: Auch hier ensteht ein Weg, wenn man ihn geht, sind wir nun froh, euch NUT präsentieren zu dürfen.

NUT beschreibt eine neue Form der interdisziplinären Wissensvermittlungsform, welche die Lernfächer Naturwissenschaften, Umweltwissenschaften und Technik vereint. In unserem Leuchtturmprojekt zum Thema Abwasserreinigung haben wir bei Wasser 3.0 zusammen mit den Entsorgungs- und Wirtschaftsbetriebe der Stadt Landau (EWL) interaktive Inhalte und Parcoursabläufe zusammengestellt, die für das ganzheitliche Vor-Ort-Lehr-/Lern-Erlebnis für ein breites Publikum bereitgestellt werden.

NUT umfasst die Bereiche Wasserverschmutzung, chemische, physikalische sowie biologische Abwasserreinigung/Abwassertechnik sowie Wasserknappheit und Wasserversorgung, wobei gerade die komplexen physikalisch-chemischen Themen mit anwendungsbezogenen Inhalten und Experimenten verbunden werden.

Im Vordergrund steht die kontextorientierte Sensibilisierung und bezugnehmender Wissenstransfer. Das ortsbezogene Wissensvermittlungserlebnis wird so entwickelt, dass es z.B. auf alle kommunalen Kläranlagen aber auch auf die meisten Abwasserreinigungsprozesse übertragen werden kann (Nachhaltigkeit).

Durch angeleitete NUT Pfade wird der Lehr-/Lerntransfer für ein differenziertes, selbst-gesteuertes Lernen konzipiert. In verschiedenen Denk-, Sach-, Dokumentations-, Kommunikations- und Experimentieraufgaben, die in einem bestimmten Zeitfenster interaktiv gelöst werden, können Lehrer durch eingebaute Feedbackfunktionen den Lernfortschritt dokumentieren. Ziel ist es ein nachhaltiges Erlebnislernen genießen zu können und durch spielerisches Lernen und Sensibilisieren mehr zum Thema Wasser und Wasser 3.0 zu erfahren.

Der innovative Kern des Projekts liegt in der Interdisziplinarität in der Wissensvermittlung und neuartigen Umsetzungsstrategie. An einem außerschulischen/außeruniversitären, gleichzeitig auch nicht-alltäglichen Wissensvermittlungsort wird das übergeordnete Thema „Bereitstellung von sauberem Wasser“ interaktiv sensibilisiert/spielerisch lernvermittelt und für eine variabel zusammengesetzte, heterogene Gruppe bereitgestellt. Durch das „Öffnen der Tore“ der Kläranlage wird die Wichtigkeit des Themas einem breiten Publikum zugänglich und nutzbar gemacht.

Wie läuft NUT Caching ab?

Wir werden euch hierzu immer wieder ein paar Links zu den Stationen hochladen und dazu ein Poster erstellen, auf dem ihr alle QR-Codes zusammengestellt erhaltet, um das Kompletterlebnis nutzen zu können.

Heute gibt es die erste Stufe zum Anschauen und Testen. Einfach den QR Code einscannen und loslegen.

Wir versuchen in den nächsten Tagen alles zusammenzustellen, bleibt neugierig und schaut schon mal vorbei:

Bei der Umsetzung zu universitären Zeiten hat die Sparkassenstiftung Südliche Weinstraße eine Spende bereitgestellt, wo durch wir die Grafiken erstellen konnten. Vielen Dank für diese Unterstützung.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen