Unsere Angebote für kommunale Kläranlagen

Mikroplastik-Analytik als Komplettservice

Wir bieten Ihnen einen umfangreichen Komplettservice von der standardisierten Probenahme über Detektion bis zur Berichterstattung.

Nach der Terminvereinbarung kümmert sich das Team von Wasser 3.0 um den Rest. Unsere Mikroplastik-Analytik basiert auf Fluoreszenzmarkern und ermöglicht ein schnelles, kostengünstiges, vergleichbares und wissenschaftlich validiertes Mikroplastik-Monitoring.

Sie möchten selbst aktiv werden?

Fragen Sie uns nach unseren Manuals für die standardisierte Mikroplastik-Beprobung und für die standardisierte Probenaufbereitung.

Kläranlage
Kläranlage

Kommunale Kläranlagen sind ein Hotspot für Mikroplastik-Emissionen in die Umwelt.

Obwohl Kläranlagen einen Großteil des Mikroplastiks innerhalb von drei Reinigungsstufen entfernen können, stellen sie aufgrund der verbleibenden Rückstände und der hohen Abwassermengen immer noch eine bedeutende Quelle für Mikroplastik in der Umwelt dar.

Auf der Basis des bisherigen Wissens zu Mikroplastik im Abwasser sieht die überarbeitete EU-Richtlinie über kommunales Abwasser (kommentiert, Richtlinie 91/271/EWG) die folgenden obligatorischen Routinemessungen von Mikroplastik im Abwasser von Kläranlagen vor (Stand 2023):

 

  • Anlagen mit mehr als 100.000 Einwohnerwerten (EW) müssen mindestens zweimal im Jahr Proben entnehmen, wobei der Abstand zwischen den Probenahmen höchstens sechs Monate betragen darf.
  • Anlagen mit mehr als 10.000 EW müssen mindestens alle 2 Jahre Proben entnehmen und auf Mikroplastik untersuchen.
  • Kläranlagen mit mehr 100.000 EW müssen auch das Vorhandensein von Mikroplastik im Klärschlamm überwachen.

Alles aus einer Hand

Nutzen Sie unser Rundum-Sorglos Paket. Wasser 3.0 bietet einen standardisierten Service rund um die Datenerfassung der Mikroplastik-Belastung von kommunalem Abwasser.

 

Probennahme vor Ort

Wir haben eine mobile Probenahme-Einheit entwickelt, um eine schnelle und vergleichbare Probenahme für die Mikroplastik-Detektion zu ermöglichen.

  • Standardisiert, validiert und kreuzvalidiert.
  • Umfassende und vergleichbare Daten.
  • Flexible Probennahme-Zeiten.

 

Schnelle Mikroplastik-Detektion dank innovativer Fluoreszenzmarker

Unsere Detektionstechnologie basiert auf der selektiven Fluoreszenzmarkierung von Mikroplastik, wodurch sie schnell, zuverlässig und kostengünstig ist.

  • Validierte und kreuzvalidierte Methode.
  • Bewährt in Langzeitstudien am Abwasser von Kläranlagen (> 200 Proben).
  • Bewährt in der 4. Reinigungsstufe plus Langzeitstudien (Mikroplastik- und Mikroschadstoffentfernung).
  • Maßeinheit: Mikroplastikpartikel (MP) / Liter [MP / L]

 

Erforderliche Voraussetzungen:

  • Zugang zur Kläranlage
  • Stromversorgung
  • Zugang zum Auslassschacht / Auslass
  • Zugang zu Leitungswasser

Weiterführende Informationen

Mehr Neuigkeiten in unserem Blog

17. Juni 2024

Wasser-Selbstverständnis vs. Realität

Morgens aufstehen, ein Glas Leitungswasser trinken, Kaffee oder Tee kochen, schnell duschen, Zähne putzen, Wäsche waschen, kochen und so weiter. Wir brauchen Wasser – für alles. Wasser ist ein natürlicher Bestandteil unseres Lebens und Lebensgrundlage. Ohne sauberes Wasser können wir nicht leben, nicht überleben. Doch das Bild des kristallen klaren Wassers wird getrübt. Mehr und mehr Schadstoffe, mehr Hiobsbotschaften. Wie sollten wir zukünftig mit unserer Lebensgrundlage Wasser umgehen?
16. April 2024

EU-Kommunalabwasserrichtlinie beschlossen

Die EU-Kommunalabwasserrichtlinie (kurz KARL) wurde Anfang April 2024 im Europäischen Parlament verabschiedet. Es geht unter anderem darum, Mikroplastik und Mikroschadstoffe aus unserem Abwasser zu entfernen und übergeordnet die Effizienz von Kläranlagen kostengünstig zu steigern. Schlagwörter sind auch hier: Ressourcenschonung, Wasserqualität, Kreislaufwirtschaft, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Doch wie ist der Fahrplan hierzu?
8. April 2024

Unser Blog über Wasser ohne Mikroplastik

Wir wollen die unkontrollierte Verschmutzung unseres Wassers mit Mikroplastik und Mikroschadstoffen stoppen. Warum es dafür höchste Zeit ist und wie wir das erreichen wollen, beschreiben wir Schritt für Schritt in unseren Blogbeiträgen. Wir bauen auf Aktualität und haben auch immer die neusten Meinungen und Kuriositäten im Blick.