Unternehmen, Team & Advisory Board

Wir sind eine unabhängige Forschungs- und Bildungseinrichtung

Bereits zwischen 2012 und 2018 wurde Wasser 3.0 von der damaligen Juniorprofessorin Dr. Katrin Schuhen als universitäres Forschungsprojekt initiiert. Seit der Gründung der Wasser 3.0 gGmbH im Jahr 2020 werden alle Aktivitäten rund um Wasser ohne Mikroplastik in einer gemeinnützigen Organisation gebündelt.

Wasser 3.0 liefert Lösungen für Wasser ohne Mikroplastik und engagiert sich mit vielen Angeboten & Services.

Wasser 3.0 handelt als Sustainability Entrepreneur gemeinnützig, Sektoren- und Stakeholder-übergreifend und verfolgt in allen Projekten und Bereichen das Ziel, messbare Beiträge zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen in den Bereichen sauberes Wasser, grüne Innovation, Klimaschutz und verantwortungsvolle Produktion zu leisten.

Wasser 3.0 gGmbH arbeitet und wirkt in einer funktionalen Organisationsstruktur

Funktionale Organisationsstruktur bedeutet unter anderem

Awards und Auszeichnungen

Schon einige Monate nach der Gründung der Wasser 3.0 gGmbH konnten die ersten großen Erfolge beim Einsatz unseres Verfahrens Wasser 3.0 PE-X® in kommunalen Kläranlagen, im Umfeld industrieller Prozesswässer und auch im Meerwasser verzeichnet werden.

Neben dem Gewinn des Next Economy Awards der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, des German Innovation Awards in Gold, des AquaTech Innovation Awards, des Planet Hero Awards, sind wir auch SIT Alumni des EIB Institutes ausgezeichnet und sind Top-Innovator des World Economic Forums.

Wir konnten gemeinsam mit unserem Kooperationspartner abcr GmbH aus Karlsruhe den Innovationspreis Baden-Württemberg 2022 für uns entscheiden.

Mit der Auszeichnung Solar Impulse Efficient Solution Label für unser Verfahren Wasser 3.0 PE-X® gehören wir zu den #1000Solutions, die durch die - von Bertrand Piccard gegründeten - Solar Impulse Foundation zertifiziert und ausgezeichnet wurden.

Ohne Team wäre Wasser 3.0 nicht handlungsfähig

Das Kernteam von Wasser 3.0 besteht derzeit aus sieben Menschen, einem großen Netzwerk und ist: Interdisziplinär. Lösungsorientiert. Hoch motiviert.

  • Dr. Katrin Schuhen ist Erfinderin und Gründerin von Wasser 3.0, dessen Basis sie während ihrer Arbeit als Juniorprofessorin für Organische & Ökologische Chemie (2012-2018) legte. Nach ihrer Promotion in Chemie 2007 arbeitete sie u.a. in der Polymerindustrie. Seit Mai 2020 ist sie Geschäftsführerin der gemeinnützigen Wasser 3.0 gGmbH. Im Jahr 2023 wurde sie als eine von "Top 100 Women in Social Enterprises" des Euclid Networks ausgezeichnet.
  • Dennis Schober, B.Sc. Umweltwissenschaften / Master Industrielle Abwassertechnologie, hat 10+ Jahre Erfahrung im Abwassersektor, davon 6+ Jahre bei Wasser 3.0 als wissenschaftlicher Mitarbeiter (Betrieb des Pilotanlagenreaktors). Er hat die Funktion des CTO inne.
  • Erika Myers, M. Sc. Hydrogeologie und Umweltgeowissenschaften hat 2022 die Funktion der Nachhaltigkeitsexpertin übernommen und arbeitet als Projektleiterin.
  • Michael Sturm, M.Sc. Umweltwissenschaften/ Schwerpunkt Umwelt-& Wasserchemie, ist seit 7+ Jahren als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Entwicklung dabei. Seine Promotion am Karlsruher Institut für Technologie, die er in Kooperation mit Wasser 3.0 durchgeführt hat, hat er 2022 beendet.
  • Anika Korzin, M.Sc. Sustainable Process Design, ist seit September 2021 als Prozessingenieurin und Verfahrenstechnikern im Team.
  • Pieter Ronsse, B.Sc. Chemie – Schwerpunkt Umweltchemie Hochschule Gent (HoGent), ist seit Januar 2024 im Team (Foto fehlt noch).
  • Oleg Zernikel, B.Sc. Umweltwissenschaften, ist seit Januar 2022 als hilfswissenschaftlicher Mitarbeiter und Wasser 3.0 Botschafter für den Sport im Team.

Advisory Board

Als nächstes wichtigstes Aufsichtsorgan arbeiten wir an der Integration eines Advisory Boards. Die Beiratsmitglieder übernehmen beratende Funktion.

Weiterführende Informationen

Mehr Neuigkeiten in unserem Blog

8. April 2024

Unser Blog über Wasser ohne Mikroplastik

Wir wollen die unkontrollierte Verschmutzung unseres Wassers mit Mikroplastik und Mikroschadstoffen stoppen. Warum es dafür höchste Zeit ist und wie wir das erreichen wollen, beschreiben wir Schritt für Schritt in unseren Blogbeiträgen. Wir bauen auf Aktualität und haben auch immer die neusten Meinungen und Kuriositäten im Blick.
1. April 2024

Nachhaltige Bildung und Wissenstransfer

Auf den Spuren des WHY.... Die Welt entwickelt sich immer dynamischer. Die Rolle und Funktion von Aus- und Weiterbildung (Schule, Beruf, Alltag) wird immer wichtiger. Es geht darum komplexitätsreduzierende Transferaufgaben anzubieten und Hilfestellungen zu geben, um bei der Suche nach Antworten auf drängende Fragen faktenbasiert argumentieren und handeln zu können. Das ist alles ganz schön komplex und bedarf einiger Optimierungen und Adaptionen. Ein Blick hinter die Kulissen von WASoMI.
22. März 2024

Weltwassertag 2024 im Plastikzeitalter

Von Steinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit hat man schon einmal gehört. Aber in welcher Zeit leben wir eigentlich heute? Vielleicht am ehesten in der „Plastikzeit“, oder auch als Anthropozän („Vom Menschen bestimmt“) bezeichnet. Mit dem Einzug von Polymeren und Kunststoffen in den Alltag brach das Zeitalter der Wegwerfgesellschaft an. Und mit diesem kam das große Versprechen, dass mit Hilfe von billigen Kunststoffprodukten, mühevolles Reinigen und Reparieren sowie viele Kosten, zum Beispiel für Transport wegfällt. So war es auch, doch leider hat man viel zu lange Zeit vergessen das Ende eines Produktes mitzubetrachten oder in Kreisläufen und über interne Kreisläufe hinweg zu produzieren, zu verarbeiten, Produkte zu nutzen und wiederzuverwerten.